Thursday, 17.10.19
home Ferien im Odenwald Schloß Auerbach Römerbad Urlaub mit Oma & Opa
Rund um den Odenwald
Historische Eisenbahn Odenwald
Geschichte des Odenwaldes
Feriengebiet Odenwald
Raubacher Jockel
weiteres Odenwald ...
Sehenswürdigkeiten im Odenwald
Vier Burgen im Odenwald
Tierparks im Odenwald
Schloß Zwingenberg
Schloß Auerbach
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Wanderwege im Odenwald
Obstwiesenlehrpfad Seckmauern
Kristall-Lehrpfad Odenwald
Apfelweinroute Odenwald
Römerbad im Odenwald
weitere Wanderwege ...
Aktiv im Odenwald
Motorradfahren im Odenwald
Heiraten im Odenwald
Radwandern im Odenwald
Klettersteig Hainstadt
Golfen Odenwald
weiteres Aktiv ...
Museen im Odenwald
Museumsstraße Odenwald
Automuseum Carl Benz
Breuberg Museum
Stoewer Museum
weitere Museen ...
Auch interessant ...
Urlaub auf dem Bauernhof
Noch mehr Urlaub im Odenwald
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schloß Auerbach

Schloss Auerbach


Das Schloss Auerbach ist eine der größten Burgruinen im hessischen Odenwald. Heute werden auf der Burg vor allem Ritterfestspiele und mittelalterliche Turniere angeboten. Viele Besucher nutzen auch die Erlebnisgastronomie der Anlage. Daher lohnt es sich auch, einen Zwischenstopp auf der Burg während der Mittagszeit zu machen.



Das Schloss liegt in einer Hügelkette eingebettet. Von hier aus können Besucher bis über das Ried sowie in die Rheinische Tiefebene schauen. Die Anlage wurde einst im 13. Jahrhundert erbaut und sollte die Abtei Lorsch als Bollwerk schützen. Nach der Zerstörung im 17. Jahrhundert durch französische Truppen, wurde das Schloss nur langsam wieder aufgebaut. Der Nordturm musste ersetzt werden, da er im 19. Jahrhundert eingestürzt ist.

Vor Ort können sich Touristen nicht nur die Burg anschauen, sondern auch die Erlebnisfalkerei besuchen. Hier können Jung und Alt einmal einen Falken auf dem eigenen Arm mit fachkundiger Anleitung sitzen lassen. Auch Ritterturnier oder Walpurgisnächte werden regelmäßig auf dem Schloss veranstaltet.

Als Alternative bietet sich auch ein Nibelungenrittermahl an, bei der mit Musik und Gaukeleien den Besucher das Nibelungenlied erzählt wird.

Bekannt ist das Schloss auch für eine sehr alte, sieben Meter hohe Schildmauer. Diese ist Schätzungen zufolge rund 300 Jahre alt und wurzelt in einer Mauer. Diese Kiefer hat so viel Bekanntheit erlangt, dass sie auch auf Sammeltellern gemalt wurde. Sie gehört heute nach wie vor zum Bild des Schlosses.



Das könnte Sie auch interessieren:
Jagdschloß Kranichstein

Jagdschloß Kranichstein

Jagdschloß Kranichstein Für Besucher des Odenwaldes ist ein Ausflug zum Jagdschloss Kranichstein eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Das Schloss liegt im Norden von Darmstadt. Da es in einer ...
weitere Sehenswürdigkeiten ...

weitere Sehenswürdigkeiten ...

Odenwalds Sehenswürdigkeiten Was hat der Odenwald an Sehenswürdikeiten zu bieten? Auf dieser Seite können Sie sich ausführlich informieren. {w486} Ein Besuch der verschiedenen Schlösser und ...
Urlaub Odenwald